Ökumenekreis

Mitglieder dieses Kreises sind kraft ihres Amtes die Pfarrerinnen und Pfarrer und die Gemeindereferentinnen der Gemeinden. Dem Kreis ständig verbunden fühlen sich Mitglieder aus den Kirchengemeinden St. Jakobus und der Ev. Kirchengemeinde Großauheim. Interessierte Gemeindemitglieder sind zu den Treffen immer herzlich eingeladen und sind willkommen.

Die Treffen finden abwechselnd in den drei Gemeindezentren St. Jakobus, Heilig Geist und dem Ev. Gemeindezentrum Waldsiedlung statt. Die Termine und der Ort des Treffens werden im katholischen Pfarrbrief "Offene Schranken" und im Gemeindebrief "Kontakte" der Evangelischen Kirche am Limes bekanntgegeben. Sie können auch jederzeit in den Gemeindebüros der Kirchengemeinden erfragt werden.

Hauptschwerpunkt sind die jährliche Ökumenische Passionsandacht und wechselnd eine Ökumenische Erntedankfeier/Ökumenische Adventsandacht. Darüber hinaus werden Gesprächsrunden, Vorträge und auch Besuche von Ausstellungen organisiert und durchgeführt. Auf alle Veranstaltungen wird in den Gemeindebriefen besonders hingewiesen.

Im Jahr 2002 hat der Ökumenekreis einen Meditationsweg nach dem Sonnengesang des Heiligen Franz von Assisi eingerichtet. Dieser Meditationsweg führt vom Evangelischen Gemeindezentrum Waldsiedlung (Theodor-Heuss-Straße) in zehn Stationen durch den Großauheimer Stadtwald bis zum Franziskanerkloster Kreuzburg in Großkrotzenburg. Dieser Weg ist aufgenommen in das Verzeichnis der internationalen Meditationswege nach dem „Sonnengesang des Hl. Franz von Assisi“.
Der Weg kann in beide Richtungen begangen werden. Das Begleitheft dazu gibt es in den Gemeindebüros.
Im Jahre 2012 wurden die 10 Stationen restauriert. Die ursprünglichen von der Witterung stark beschädigten Holztafeln wurden durch wetterfeste Tafeln ersetzt.
Gleichzeitig wurde auch der ursprüngliche Text in die heutige Sprache übertragen.

Die Ökumene in unseren Gemeinden ist aktiv, erfreulicherweise auch außerhalb des Ökumenekreises, es gibt die ökumenische Dienstgemeinschaft der Geistlichen, ökumenische Gottesdienste und Veranstaltungen verschiedener Gruppen, die ökumenisch offen sind oder ökumenischen Anspruch haben, z.B. Taize Gebete oder Bibelgespräche in Heilig Geist, der Singkreis und der Chor, der Weltgebetstag der Frauen und der ökumenische Gottesdienst am Pfingstmontag.
So ist es unser Anliegen die verschiedenen Aktivitäten zu vernetzen, gegenseitig bekannt zu machen und auch gemeinsame ökumenische Veranstaltungen durchzuführen und Gespräche zu Themen zu führen, die Christen beider Konfessionen interessieren.
Der Ökumenische Gottesdienst zum Reformationstag.2013 war diesbezüglich ein voller Erfolg.
Es bleibt spannend.

Die Leitung des Kreises hat derzeit Herr Dr. Albert Mayer.
Die Mitarbeit im Ökumenekreis ist ehrenamtlich, der Kreis finanziert sich von Spenden und ist nicht abhängig von den Gemeindehaushalten.
Nähere Informationen erhalten Sie bei den Kirchengemeinden: