Inhaltsseite

Weihnachtsmarkt - Eindrücke der IGV

      Ein wunderschöner Großauheimer Weihnachtsmarkt liegt hinter uns. Viele der IGV-Vereine waren aktiv mit einem Stand dabei. Es wurde noch einmal deutlich, wie wichtig das Gelände um den Hans-Gruber-Platz und die Räumlichkeiten der Alten Schule/Bürgerhaus für die Auheimer und die Besucher aus den angrenzenden Stadtteilen sind: Es bot sich ein schönes weihnachtliches Bild mit munterem Markttreiben. Die Besucher schätzten es sehr.

Ein besonderer Dank geht unbedingt an einige Vereine der IGV, ohne die der Auf- und Abbau der Lichterketten nicht zu stemmen wäre. Allen voran die Freiwillige Feuerwehr Großauheim, die jedes Jahr mit einem Leiterwagen anrückt, damit die Sterne an den Eingängen zum Hans-Gruber-Platz angehängt werden können. Immer dabei ist auch das Deutsche Rote Kreuz, die Großauheimer Karnevalisten und der Ruderverein Möve. Nicht zu vergessen sind natürlich die Pfadfinder, die zusätzlich sich immer förmlich darum reißen, die Körbe mit den Glühweintassen aus und wieder in den Keller zu tragen. Nochmals ein ganz herzliches Dankeschön dafür.

       Auch aus der OASE, dem Begegnungscafé für Flüchtlinge, gibt es gute Neuigkeiten. Nicht nur, dass am 14. Dezember 2016, das einjährige Jubiläum gefeiert werden konnte: Das Café OASE erhielt am gleichen Tag den Integrationspreis der Stadt Hanau, der von einer Jury zusammen mit dem Ausländerbeirat Hanau vergeben wurde. Der gesamte Helferstab hat es sich nach dem Aufräumen in der Oase nicht nehmen lassen, gemeinsam auf die Bühne der Kulturhalle Steinheim zu gehen und die Laudatio als auch den Preis entgegenzunehmen. Ein schönes Danke-Schön für die geleistete ehrenamtliche Arbeit der letzten Monate. Das Helfer-Team ist toll zusammengewachsen und besteht aus Gästen und Gastgebern gleichermaßen. Ein immer wieder wechselndes Programm, ob Musikalisches, ob Vorträge und Beratung zu den verschiedensten Themen, für viele ist immer wieder Spannendes dabei. Knapp 100 Gäste waren am Jubiläumsnachmittag dabei. Die OASE ist eines der positiven Beispiele, wie Integration, Vereins- und Kirchenarbeit als auch Flüchtlingshilfe gut und erfolgreich vereint werden können. Der Integrationspreis wertschätzt die Idee und die konsequente Umsetzung.

Das Landeskirchenamt unterstützt das Projekt OASE für ein weiteres Jahr. Als zusätzliches Weihnachtsgeschenk erhält das OASE-Team auch von der Evonik Stiftung noch einmal eine Spende in Höhe von 5.000 €. Ein großer Dank geht an die engagierten Vereine der IGV, die sich an der OASE beteiligen. Dies sind: das Deutsche Rote Kreuz, Aktiv-in-Auheim sowie die Katholische Pfarrgemeinde St. Jakobus.

Wie schon lange nicht, hat sich unsere Welt so schnell verändert. Gerade in den letzten Wochen wird der Wandel besonders spürbar. Da gewinnt die Weihnachtsgeschichte wieder eine hohe Aktualität: Respektvoller Umgang und Toleranz. Gerade in unseren beiden Stadtteilen haben wir in diesem Jahr dafür viel geleistet: Das Festival der Kulturen ist nur ein weiteres Beispiel. Aus den Erfolgen können wir Mut  und Vertrauen für 2017 finden.

In diesem Sinne wünschen wir allen unseren Mitgliedsvereinen, Ihnen und Ihren Familien besinnliche Festtage, eine Zeit des Jahreswechsels mit Muße zum Innehalten und einen guten Start in ein erfolgreiches, gesundes neues Jahr.

Ihr IGV-Vorstand

Sebastian Malek

Thomas Göbel

Monika Dreller

Joachim Strohbach

Jutta Straub

Petra Göbel