Taizé

Herzliche Einladung zu einem meditativen
Gebet mit Gesängen aus Taizé

Dieses einfache Gebet lädt uns ein, innezuhalten, zur Ruhe zu kommen und bei sich zu sein, wenn Gott uns besuchen will …
Gott will in Christus die Fülle seines Lebens mit uns teilen und uns durch seinen Geist neu beleben; er schenkt uns immer wieder einen Neubeginn …
Lasten und Sorgen des Alltags nicht verdrängen, aber loslassen, bei Gott abladen. Und nicht nur unsere Lasten, sondern auch die der Menschen, die
uns anvertraut sind.
Auf Gott hören, der uns in seinem Wort begegnet – hinhören, die Freude seiner Gegenwart genießen, sich vom Willen seiner Liebe prägen lassen …
Nur der Schweigende hört. Daher sind wir eingeladen, still zu sein, also insbesondere nicht zu sprechen – nach dem Gebet bleibt noch Zeit zum Austausch.
Eine aufmerksame erfüllte Stille, kein bedrückendes beklemmendes Schweigen. Dazu helfen die meditative Musik vorweg und natürlich die typischen Gesänge aus Taizé. Das Gebet hat keinen strengen Anfang und auch kein abruptes Ende, wie wenn es sagen wollte: Unser ganzes Leben soll Gebet sein. Am Ende klingt es mit Gesängen aus. Wer noch etwas erledigen muss oder mit einem Gedanken für sich alleine sein will, geht dann einfach, während die anderen noch etwas länger bleiben und singend weiter beten. Jeder, der möchte und Zeit hat, ist im Anschluss herzlich eingeladen noch etwas zu bleiben und bei Getränken und Knabbereien ins Gespräch zu kommen.

Singkreis Hl. Geist


Termine jeweils  um 19:30 Uhr in Hl. Geist.:


18. August

22. September in der Jakobuskirche

27. Oktober

24. November

15. Dezember